Kinderbücher und Regionalkrimis 

Was ist in Planung?

Nachdem ich mich mit mehreren Autoren, sowohl aus dem Verlagswesen als auch mit Selfpublishern, unterhalten habe, ist es der beste Weg für mich im Selfpublishing zu bleiben. Das liegt sicher auch daran, dass ich zwar Angebote von verschiedenen Agenturen erhalten habe, aber diese der Meinung waren, dass meine Krimis an der Nord- oder Ostsee spielen sollten oder mehr Liebesszenen enthalten.  
Ich bin aber der Meinung, dass es dann nicht mehr meine Bücher sind. Doch schon, aber ich bestimme dann nicht mehr alleine. Also mache ich es jetzt alles selbst. Sicher trifft das nicht jeden Geschmack, aber das ist mir egal. 
Einige Fans gibt es trotzdem und weil dem so ist, bin ich inzwischen schon dabei den dritten Band meiner Gerüchteküche in die Tat umzusetzen.
Band Zwei ist fertig und ist tatsächlich im Handel.
Desweiteren spiele ich immer mehr mit dem Gedanken einen Gerüchtekücheableger ins Kraichgau zu verlegen, denn sind wir mal ehrlich, Ratsch und Tratsch gibt es doch in jedem Ort. Aber will ich wirklich da Morden wo ich wohne? Wenn ich in ein Fettnäpfchen trete müsste die ganze Familie umziehen... jetzt erst einmal Band Drei, der sich auch um ein Lieblingsthema dreht: Die Fasnacht im Rebland. 
Und falls ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, dann folgt mir gerne auf Instagram (ich bin auch auf TikTok und Facebook, aber da nicht so aktiv)